11-02-2019

DAS WAR DIE ERÖFFNUNG UND DER U20-SLAM

Los Tros Flamingos

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Eröffnung

Bild: © WORTSTELLWERK

Lukas Faesch, Präsident der Stiftungskommission der Christoph Merian Stiftung

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Guy Krneta, Vorstandspräsident WORTSTELLWERK

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Richard Reich, Leitungsteam JuLl

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Daniela Dill und Hannes Veraguth, Geschäftsleitung WORTSTELLWERK

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Los Tros Flamingos

Bild: © WORTSTELLWERK

Junges Theater Basel

Bild: © WORTSTELLWERK

Junges Theater Basel

Bild: © WORTSTELLWERK

Duorau

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

U20-Slam

Bild: © WORTSTELLWERK

U20-Slam

Bild: © WORTSTELLWERK

Das WORTSTELLWERK ist seit Freitagabend ganz offiziell eröffnet – mit Festreden von Lukas Faesch (Präsident der Stiftungskommission der CMS), Guy Krneta (Vorstandspräsident des WORTSTELLWERK) und Richard Reich (Leitungsteam JULL). Ansonsten gehörte die Bühne den U25-Jährigen: Los Tros Flamingos gaben den Takt vor, Caterina John trug ihren extra für den Anlass geschriebenen Text vor (und gewann ein paar Stunden später den U20-Slam) und fünf junge Performer_innen aus der jungen Theaterszene markierten den Weg vom schmatz ins WORTSTELLWERK. In den frisch renovierten Räumen performte das Duorau und ab 20 Uhr weihten die U20-Slammer_innen Tim Appel (Baden), Jens Blattner (Baden), Caterina John (Basel), Kasimir Krneta (Basel), Adriana Tarr-Thaler (Basel) und Carlotta Thrier (Basel) die neugebaute WORTSTELLWERK-Bühne ein. Und irgendwann kurz vor Mitternacht klang der Abend aus mit Spaghetti und Tomatensauce.


Text: Philine Erni

23-01-2019

NEU: JUNGES SCHREIBHAUS FÜR BASEL

Wortstellwerk Dill Veraguth

Bild: ©Philine Erni

Wortstellwerk Veraguth Dill 3

Bild: ©Philine Erni

Wortstellwerk Dill Veraguth 2

Bild: ©Philine Erni

Zwischen den stillgelegten Bahngleisen auf dem Dreispitz entsteht ein Ort für junge Schreibende zwischen 11 und 25 Jahren: das WORTSTELLWERK. Unter der Leitung von der Spoken-Word-Autorin Daniela Dill und dem Lehrer Hannes Veraguth werden dort ab sofort Schreibworkshops,Textcoaching, Veranstaltungen, Schreibberatungen und À-La-Carte-Angebote für Schulklassen organisiert. Am 8. Februar ist die Eröffnung.


Als Teil des Gleisbogens der Christoph Merian Stiftung (CMS) ist das WORTSTELLWERK umgeben von Gleisen, Stellwerken und Weichen. In diesem Sinne können im WORTSTELLWERK Worte spielerisch-künstlerisch zu einem Satz und zu einem Text aufgegleist werden. Und vielleicht werden bei den jungen Schreibenden durch die Begegnung mit Slam Poetry, Erzählungen, Theaterstücken, Romanen, Spoken Word, Gedichten, Song-Lyrics, Hörspielen, Reportagen oder Graphic Novels sogar Weichen gestellt in ihrer Schreibbiografie.


Zur Medienmitteilung


Text: Philine Erni

12-01-2019

#workinprogress

2019 01 12 14 11 12

Bild: ©Philine Erni

20190112 140444

Bild: ©Philine Erni

20190112 145016

Bild: ©Philine Erni

20190112 140417

Bild: ©Philine Erni

Die Vorbereitungen für die Eröffnung am 8. Februar laufen auf Hochtouren. Wir streichen, bauen eine Bühne, richten unsere Villa Kunterbunt ein, wie es uns gefällt...


Text: Philine Erni