11-02-2019

DAS WAR DIE ERÖFFNUNG UND DER U20-SLAM

Los Tros Flamingos

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Eröffnung

Bild: © WORTSTELLWERK

Lukas Faesch, Präsident der Stiftungskommission der Christoph Merian Stiftung

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Guy Krneta, Vorstandspräsident WORTSTELLWERK

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Richard Reich, Leitungsteam JuLl

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Daniela Dill und Hannes Veraguth, Geschäftsleitung WORTSTELLWERK

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

Los Tros Flamingos

Bild: © WORTSTELLWERK

Junges Theater Basel

Bild: © WORTSTELLWERK

Junges Theater Basel

Bild: © WORTSTELLWERK

Duorau

Bild: © Christoph Merian Stiftung / Kathrin Schulthess

U20-Slam

Bild: © WORTSTELLWERK

U20-Slam

Bild: © WORTSTELLWERK

Das WORTSTELLWERK ist seit Freitagabend ganz offiziell eröffnet – mit Festreden von Lukas Faesch (Präsident der Stiftungskommission der CMS), Guy Krneta (Vorstandspräsident des WORTSTELLWERK) und Richard Reich (Leitungsteam JULL). Ansonsten gehörte die Bühne den U25-Jährigen: Los Tros Flamingos gaben den Takt vor, Caterina John trug ihren extra für den Anlass geschriebenen Text vor (und gewann ein paar Stunden später den U20-Slam) und fünf junge Performer_innen aus der jungen Theaterszene markierten den Weg vom schmatz ins WORTSTELLWERK. In den frisch renovierten Räumen performte das Duorau und ab 20 Uhr weihten die U20-Slammer_innen Tim Appel (Baden), Jens Blattner (Baden), Caterina John (Basel), Kasimir Krneta (Basel), Adriana Tarr-Thaler (Basel) und Carlotta Thrier (Basel) die neugebaute WORTSTELLWERK-Bühne ein. Und irgendwann kurz vor Mitternacht klang der Abend aus mit Spaghetti und Tomatensauce.


Text: Philine Erni